Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

 Wo immer Sie anfangen,

sich etwas Gutes zu tun,

laden Sie Freude in Ihr Leben ein.

             

 

 Frauen leben zyklisch

04.05.19
10-18 Uhr

Mehr Info ...



Montags -
abschalten und auftanken

wöchentlich ab 6.5.
18:45 - 20:00 h

Mehr Info ...

Die Kraft des Räucherns

Räucherstoffe wirken zum einen über ihre Düfte. Diese finden ohne Umweg über das Großhirn (unseren Verstand und Wertung) ihren Weg in den ältesten Teil des menschlichen Gehirns, das limbische System - den Ort der Gefühle, Instinkte und unbewussten Wahrnehmung. Das limbische System ist außerdem verantwortlich für die Ausschüttung von Endorphinen, die Empfindungen wie z. B. Schmerz und Hunger regeln. Die Reaktion von Düften und Empfindungen erfolgt deshalb Hand in Hand.

Zum zweiten wirken Räucherstoffe über ihre feinstofflichen Essenzen und ihren Rauch direkt auf unsere Aura, unseren emotionalen, mentalen und spirituellen Energiekörper.

Die richtigen Räucherstoffe: 

  • beruhigen und entspannen -  nach einem anstrengenden Arbeitstag, in der Trauer oder bei  Schock...
  • reinigen und vitalisieren -  bei emotionalem Aufruhr nach einem Streit, bei Wut, bei Ängsten, Frustration...
  • Konzentration und Kreativität fördern
  • Intuition und Achtsamkeit schulen
  • Heilungsprozesse in Gang bringen und begleiten

Es werden Personen, Gegenstände und Räume geräuchert.

Eine jährliche Hausräucherung macht ebenso Sinn wie eine Räucherung bei Bezug eines neuen Heims, vor allem wenn dort zuvor jemand gestorben ist, viel Müll sich angesammelt hatte, Gewalt und Streit vorherrschte. Auch Räumen mit viel Parteienverkehr tut eine Räucherung gut.

Sie sorgt für Klarheit, Leichtigkeit und eine reine, neutrale Atmosphäre.

Viele unserer (Ur-)Großeltern kennen das Räuchern aus der Zeit vor Weihnachten, um Haus und Hof vor den Dämonen und Geistern der Rauhnächte zu schützen und Krankheiten erst gar keinen Platz zum Entstehen zu bieten. Dieser Ritus lebt seit einigen Jahren zu Recht wieder auf. 

Für Schamanen aller Kulturen ist das Räuchern ein wesentlicher Bestandteil ihres Wirkens. Die Reinigung von Körper und Geist sowie die spirituelle Vorbereitung auf eine Zeremonie stehen dabei im Vordergrund.